Tag 19, 04.09.2019: Nach Golden

Das Wetter war noch nicht sehr vielversprechend, als wir uns an diesem Morgen auf den Weg zum nur 14 km entfernten Revelstoke Mountain Resort gemacht haben. Es war sehr diesig und an der Bodenstation war noch nichts los. Man merkte, dass die Hauptsaison vorbei war. Der riesige Parkplatz war weitestgehend leer. Unser Wohnmobil war das einzige weit und breit.
Wir stiegen in die erste Gondel und fuhren hinauf. Die Gondel fuhr immer tiefer in die Wolken hinein und wir waren uns sicher, das wir hier mit Rosinen gehandelt hatten.

Oben war die Sicht bestimmt nicht gut und wir wären besser direkt nach Golden gefahren. Am Pipe Mountain Coaster stiegen wir in die zweite Gondel und fuhren weiter hinauf. Langsam bemerkten wir, dass wir
uns über die Wolkengrenze bewegten.

Es ging immer höher hinauf, schließlich bis auf knapp 2000 m Höhe. Dort stiegen wir aus und schauten uns um. Außer uns war noch kein Tourist hier zu sehen. Wir schlenderten zum Glacier View und sahen ein bisschen von Revelstoke durch die Bäume, dann gingen wir zum Revelstoke View, doch dort war es noch schlechter. Wir blickten gegen eine weiße Nebelwand. Wir überlegten kurz, dann ging wir zum kleinen Bistro, welches noch nicht geöffnet hatte, uns setzten uns dort auf die Terrasse und schauten den Wolken und dem Nebel zu, wie sie langsam durch die wärmende Sonne aufgelöst wurden. Die Sicht wurde besser und allmählich lohnte sich der Weg mit der Gondel hier herauf. Schnell suchten wir nochmal die beiden Viewpoints auf, dann ging es wieder hinunter und mit dem Mobil auf die Reise nach Golden.


Auf einer netten Rest Area machten wir Mittag, dann machten wir uns direkt auf den Weg zum Kicking Horse Mountain Resort bei Golden. Hier wollten wir uns das Grizzly Bär Resort anschauen und wir hofften, endlich einen Grizzly Bären aus nächster Nähe zu sehen. Leider mussten wir feststellen, dass sich zwischen Revelstoke und Golden die Zeitzone ändert und die Uhren um eine
Stunde vorgestellt wurden, obwohl wir immer noch im British Columbia waren und die Grenze nach Alberta erst morgen anstand.
Darum waren gerade alle Aktivitäten und Geschäfte im Resort geschlossen, als wir dort ankamen. Aber wir beschlossen, das Resort gleich morgen früh zu besuchen.
Wir haben uns dann notgedrungen auf den Weg nach Golden gemacht und dann den Campingplatz aufgesucht, wo wir ein nettes Feuer gemacht und lecker gegrillt haben.

Da es draußen aber schon sehr frisch war und auch zu viele Mücken ihr Unwesen trieben, haben wir uns endlich an eines der EXIT Spiele gemacht, die wir geschenkt bekommen haben. Wir haben nicht gemerkt, wie die Zeit vergangen ist. Aber wir hatten einen schönen und spannenden Abend.

1 Kommentar

Leave a Comment